Frisach L'Abrunet Negre 2020 · Buy it for £11.15 at Vinissimus
CART
Reduced delivery charges over £200

£11.15

/ 0.75 L btl

Wine Frisach L'Abrunet Negre 2020

Spec sheet
Producer
Grapes
Origin
TypeRed Wine
Alcohol content i13.5%
Bottle size and vintage0.75 L - 2020

Food pairing

White meats / Grills / Red meats / Lamb / Meat rice dishes / Rice dishes / Stews / Roast chicken / Cheeses / Mushrooms / Braised vegetables / Vegetables / Cooked sausages / Grilled meat / Tapas

Production

ORGANIC
  • Vinification material:Cement

Recommendations

  • Optimum serving temperature:Between 14ºC and 16ºC

Tasting notes

  • ViewPicota cherry red / Violet rim / Clean / Bright / Garnet glints
  • Bouquet:Expressive / Fresh / Spicy notes / Fruit aromas / Ripe fruit / Lactic notes / Floral scents / Mineral notes
  • Mouth:Fresh / Rich / Balanced / Good acidity / Fresh fruit / Light / Mineral notes / Full / Pleasant finish

Customer reviews

4.1/5
8 reviews
5 stars
3
4 stars
3
3 stars
2
2 stars
0
1 star
0
by: Dieter (06/02/2019) - Vintage 2018

Junger Wein zum schnellen Genuss

Mauersegler, lokal „Abrunet“ genannt, gibt es in Terra Alta fast so zahlreich wie Rebstöcke. In Corbera d´Ebre mit seinem im Bürgerkrieg zerstörten Alt-Dorf (Foradada) mutieren die Mauersegler gern auch zum Sinnbild der Freiheit. Eine nette Idee deshalb von Celler Frisach, seine drei Basisweine nach dem rasanten Mauersegler zu benennen. Als Macher und Kopf von Celler Frisach gilt Francesc Ferré. Er steht für Traditionsbewusstsein sowohl im Weinberg wie im Keller, gleichzeitig für Ideenreichtum und Experimentierfreudigkeit. Der „L´abrunet negre“ ist nun nicht der Star seiner Weine. Sogar das tragende Narrativ dieses „Negre“, der traditionelle Mischsatz im Weinberg, wurde umgeschrieben: Garnatxa und Carinyena werden nun auf unterschiedlichen Parzellen kultiviert und lediglich gleichzeitig geerntet und zusammen im Betontank verarbeitet. Bereits im Dezember wird er ausgeliefert. Das Ergebnis: Der „2018er“ ist fast androgyn, ohne identifizierbare Persönlichkeit. In der Nase undeutliche Fruchtaromen, aufdringliche Banane, milchig; im Mund indessen jung, frisch, leicht, unbekümmert, aber austauschbar. Keine Glanztat.

by: Dieter (30/11/2017) - Vintage 2016

Ehrlich und authentisch, ein wunderbares Genusserlebnis

Auch auf dem Etikett seines roten "L´abrunet" segelt Francesc Ferré, der junge Besitzer von Celler Frisach, als rasanter Mauersegler (lokal Abrunet) durch die Luft. Mit seinen äußerst spannenden Weinen (es fehlt nur noch ein Morenillo) bleibt er jedoch bewußt auf dem Boden und ist bemüht, die familiären und regionalen Weintraditionen zu entdecken und wieder zu beleben. Beim roten "L´abrunet" ist es die Tradition des "Mischsatzes", früher üblich und heute noch in Österreich und Portugal anzutreffen. Francesc Ferré kultiviert die beiden unterschiedlich reifenden Rebsorten Garnatxa und Carinyena jedoch nicht gemischt, sondern auf zwei sich mikroklimatisch unterscheidenden Parzellen. So lässt sich gleichzeitig ernten und im Keller "gemischt" verarbeiten. Der "L´abrunet" bietet unverwechselbares Terroir im Glas. Er ist ehrlich, authentisch, weder geschliffen noch gefällig, er zeigt deutlich die Frucht und die Süße der Garnatxa und gleichzeitig das Rückgrat und die Kanten des Carinyena. Ein gelungener Alltagswein mit angenehmem Trinkfluss und einem wunderbaren Genusserlebnis.

by: Dieter (28/06/2018) - Vintage 2017

Ein junger, unkomplizierter, fruchtiger Alltagswein

“Celler Frisach“ ist einer der jungen, wilden Weinkeller in der Comarca Terra Alta, die auch überregional Anerkennung gefunden haben. Ursache ist das Konzept des jungen Besitzers Francesc Ferré, mit seinen Weinen regionale und familiäre Weintraditionen wieder aufleben zu lassen. Daraus entstand zumeist Spannendes, vom maischevergorenen Weißwein (Brisat) bis zu einem aus drei verschiedenen Garnatxas vinifizierten Rosat (Clarete). Mit seinem „L´Abrunet negre“ setzt er auf die Tradition des Mischsatzes im Weinberg (getrennt in 2 Parzellen) aus 60:40 Garnatxa und Carinyena. Gerne möchte man auch mit seinem „2017er“ zu den hochfliegenden Mauerseglern (lokal Abrunet) über Corbera d´Ebre abheben, doch dieses Jahr trägt er nicht. Die Garnatxa dominiert zu fruchtig, süß und schwer und lässt dem Charakter der Carinyena keine Chance. Kirschrot im Glas; in der Nase überreife Früchte, Pflaume, Himbeere, Süßholz; im Mund gefällig, fruchtig, fast klebrige Textur, leichte Mineralik; das Säurespiel beim Abgang sorgt für Trinkfluss. Ein junger, unkomplizierter, fruchtiger Alltagswein.

by: Miquel (30/08/2017) - Vintage 2016

Satisfacción/precio muy correcto

Vino muy agradable a un precio muy aceptable. Por este precio merece la pena comprar cajas enteras. Este celler ofrece vinos de gran calidad, pero para los que necesitas desembolsar tres veces ms de dinero, asi que esta botella está muy bien.

by: Kalle (09/07/2018) - Vintage 2017

guter Biowein

leckerer guter Biowein wir haben den Wein im Urlaub kennengelernt und dann gleich nachbestellt es wäre schön, wenn der Wein in Zukunft aus Deutschland lieferbar ist

Wine from Celler Frisach

Celler Frisach

The Celler Frisach project run by Francesc Ferré and his family started out as a defiant decision to make their own wines rather than sell their grapes to large winemakers for a very poor price. Convinced their vineyards have a special character, which add value to their fruit, they started to make wine with simple modest facilities which have expanded year by year. Francesc and his brother Joan are among the few youngsters who have decided to continue working the land in the...

See the Wines from Celler Frisach