Red wineWhite wineSparkling wineOther winesSpecial offersWine packsRegions
Capichera: The magic and history of the Vermentino grape in Sardinia -10% TODAY ONLY!6h 38m 25s
Sicus Acidity Lovers 2017

Sicus Acidity Lovers

2017

Wine region

Penedès (Spain)

Grapes

Producer

Alcohol content

4.5%

Bottle size and vintage

0.75 L - 2017
Available in 6 days

£ 11.66

/ btl 0.75 L

Details for Sicus Acidity Lovers 2017

Type

Wine White Barrel Aged

Wine region

Penedès (Spain)

Grapes

Producer

Alcohol content

4.5%

Bottle size and vintage

0.75 L - 2017
  • Climate:Mediterranean
  • Vinification material:Amphoras
  • Optimum serving temperature:Between 6ºC and 8ºC

Customer reviews

4.0/5
1 review
5 stars
0
4 stars
1
3 stars
0
2 stars
0
1 star
0
by: Dieter (29/04/2019) - Vintage 2016

Für Wein-Avantgardisten

Der „Acidity Lovers 2016“ ist die jüngste Herausforderung von „Sicus Terrers Mediterranis“. Für die Allermeisten wird sie allerdings so unüberwindbar sein wie ein Sprung vom Zehn-Meter-Turm in ein eiskaltes Wasserbecken. Für die „Säureliebhaber“ unter den Wein-Avantgardisten indessen könnte der „Acidity Lovers“ ein Freak-Stoff werden, erfrischend, alkoholarm (4,5%), und party-geeignet für heiße Jahreszeiten. Er gehört, nebenbei, in alle ambitionierten Küchen, und ist dort jedem Verjus bei der feinen Zubereitung zumindest ebenbürtig. Tatsächlich lässt sich der „Acidity Lovers“ kaum von einem Verjus unterscheiden: Der Ausschnitt der Trauben (100% Macabeu) erfolgt unreif vor der Véraison, vergoren wird spontan in der Tonamphore, ohne Zusätze und Eingriffe. Ein Wagnis selbst für einen Extrem-Winzer wie Eduard Pié Palomar, dem schon mal tausend Flaschen „Pet Nats“ wegen des hohen Drucks zu Bruch gehen. Der Name „Acidity Lovers“ greift übrigens eine humorvolle Anspielung unter Freunden auf, passt aber exakt zu dem, was einen im Glas erwartet.

Sicus Celler

Sicus Celler

In a spectacular and remote corner of the Penedès area, in the shelter of the Massís de Bonastre hills, Eduard Pié takes care of each one of his vines as if they were his own children. His devotion to them means studying and learning from them so as to ¡nterpret their fruit with the deepest respect, aiming to extract the purity of each grape. His winemaking philosophy is personal and unnegotiable. For Edu, acidity is key and without it, wines become flat dull ones and fade aw...